Sie wohnen im Saale-Holzland-Kreis und möchten auch in Zukunft hier gut leben können? Dann sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Um Problemfelder zu erkennen und Lösungen dafür entwickeln zu können, ist es ganz besonders wichtig, die Sicht und Erfahrungen der Bewohner einzufangen.

Mit einer Befragung wollen wir insbesondere das Thema "Soziale Angebote im ländlichen Raum" näher beleuchten. Dazu zählen Dienstleistungsangebote (wie ambulante Pflege, Fahrdienste, etc.) genauso wie Beratungsangebote (z.B. Elternschule, Wohnberatung, …) oder soziale Einrichtungen wie Jugendclubs und Begegnungsstätten, die für verschiedene Altersgruppen Angebote vorhalten.

Speziell die Bewohner in den nachfolgenden Gemeinden sind angesprochen, sich an der Befragung zu beteiligen:

  • Altenberga, Bremsnitz, Frauenprießnitz, Freienorla, Hummelshain, Jenalöbnitz, Karlsdorf, Kleinbockedra, Kleinebersdorf, Petersberg, Poxdorf, Rattelsdorf, Ruttersdorf-Lotschen, Scheiditz, Tautenburg, Thierschneck, Tissa, Trockenborn-Wolfersdorf, Unterbodnitz, Waldeck, Waltersdorf, Weißbach und Zimmern.

Sie können den Fragebogen direkt am Computer ausfüllen und uns per Email zuschicken (an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder den ausgefüllten Fragebogen auch postalisch an uns versenden (an: RAG Saale-Holzland e.V., Nickelsdorf 1, 07613 Crossen a.d. Elster).

Um so mehr Bewohner sich an der Befragung beteiligen, um so konkreter können später Unterstützungsangebote aussehen, die sich an den Bedarfen der Einwohner orientieren.

Der Fragebogen wurde von einer Studiengruppe des Masterstudiengangs Soziale Arbeit an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena erarbeitet. Die Daten werden selbstverständlich anonym ausgewertet.

Hier gehts zum Fragebogen "Soziale Angebote im ländlichen Raum":