2016 leader region kleinGesamtfläche: 885,5 km²
Einwohner: 92.202
Einwohnerdichte: 105 EW/ km²

Die LEADER-Region Saale-Holzland liegt in Ostthüringen zwischen den beiden Oberzentren Jena und Gera und grenzt im Norden an Sachsen-Anhalt an. Sie erstreckt sich über den Saale-Holzland-Kreis (SHK), die Stadt Bad Köstritz und die Gemeinden Caaschwitz und Hartmannsdorf des Landkreises Greiz sowie über die ländlich geprägten Ortsteile der kreisfreien Stadt Jena (mit weniger als 150 Einwohnern/km²).

Die Abgrenzung erfolgte insbesondere aufgrund der naturräumlichen Zugehörigkeit und des historisch gewachsenen Verflechtungsraumes. Die vorhandene Natur- und Kulturlandschaft umfasst zwei Bereiche: im Norden dominieren große fruchtbare Ackerflächen und offene Landschaften das Bild, im Süden stark bewaldete Flächen mit zahlreichen Taleinschnitten und Weiden.

Den größten Teil des Aktionsgebietes nimmt der SHK mit seiner sehr kleinteiligen Siedlungsstruktur ein. Die Stadt Bad Köstritz ist funktionsteilig in das Grundzentren-System des SHK eingebunden. Der Universitätsstadt Jena sind aufgrund ihrer räumlich eingeengten Lage im mittleren Saaletal Entwicklungsgrenzen gegeben, die Kooperationen mit den benachbarten Gebietskörperschaften notwendig machen. So versorgt der ländliche Raum die Stadt Jena schon heute mit Energie aus nachwachsenden Rohstoffen. Gleichzeitig profitiert der ländliche Raum von den überregional bedeutsamen Infrastruktureinrichtungen und der wirtschaflichen Stärke des Oberzentrums.